Fragen zu den Reisenberger Produkten

Kundinnen und Kunden treten immer wieder mit Fragen zu unseren Produkten an uns heran. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit!
Hier ein Auszug aus den bisher gestellten Fragen. Wenn Sie noch weitere Fragen und Anregungen haben, dann kontaktieren Sie uns über das Kontakt-Formular!

Was ist das Besondere an unseren Natursauerteig-Broten?
Unser feiner Natursauerteig macht es uns möglich in der Produktion unsere Brote weitgehend auf Hefe zu verzichten. Denn unser Sauerteig sorgt für die gute Lockerung unserer Brote, ihren typischen kräftigen Geschmack und er macht unser Brote auf natürliche Weise lange haltbar.
Wir verwenden keine fertigen Backmischungen wie viele unserer Mitbewerber.
Denn wir entwickeln und mischen unsere Teige selber. Auch bei den Gewürzmischungen für unsere Brot verzichten wir auf Fertigmischungen und mahlen sie frisch kurz vor der Produktion.

Warum bleiben Reisenberger Brote und Gebäckstücke länger frisch?
Weil wir im Gegenzug zu vielen Mitbewerbern und Aufbackstationen keine Fertigbackmischungen oder Gefrierteiglinge verwenden. Wir mischen und bearbeiten unsere Teige jeden Tag frisch per Hand. Weiters macht unser eigener Natur-Sauerteig unsere Brote auf natürliche Weise lange haltbar. Und durch unsere weichen Teige können sich die Aromen im Brot länger halten.

Wo kann ich ReisenbergerBrot-Produkte kaufen?
Wir beliefern aktuell dreißig Verkaufsorte (21 Billa, 5 Spar, 3 Nah und Frisch Filialen und eine Unimarkt Filiale) im Großraum Linz und Umgebung, Genauere Angaben zu den Standorten finden Sie auf dieser Homepage im Menüpunkt „Verkaufsorte“.

Warum sind die Produkte von ReisenbergerBrot meist teurer als bei Mitbewerbern?
Dies hat mehrere Gründe:
1. Wir sind eine kleine Bäckerei mit 5 Mitarbeiter(innen) in der Backstube. Und so brauchen wir weniger Mehl und andere Rohstoffe als Großbäckereien, bekommen also nicht jene Einkaufspreise wir größere Mitbewerber.
2.  Unsere Produkte in zeitaufwändiger Produktion hergestellt. So muss zum Beispiel unser Sauerteig jeden Abend bearbeitet und für die nächtliche Verarbeitung vorbereitet werden. Ebenfalls am Vorabend weichen wir die Körner für die Kornprodukte ein und bereiten die sogenannten Brühstücke (z.B. Roggenschrot in Wasser zum Aufquellen für unser Roggenbrot) vor.
3. Wir legen großen Wert auf Handarbeit. Unsere Brote zum Beispiel sind so speziell in ihrer Konsistenz, dass sie kaum mit Maschinen bearbeitet werden können. Wir wiegen und formen sie jeweils einzeln per Hand, was Mitbewerber kaum mehr machen. Wir passen unsere Arbeit dem Teig an und nur durch die durchgehende Handarbeit können wir in jedem Produktionsschritt auf den Teig reagieren.
4. Wir erfinden und mischen unsere Teige selbst, deshalb ist jedes Brot von uns einzigartig im Geschmack. Auf Backmischungen zu verzichten heißt auch, sich die Rohstoffe einzeln kaufen zu müssen und dies in kleineren Mengen wie die Backmischungshersteller.

Habt ihr auch weizen- und hefefreie Produkte?
Ja, unser Reines Roggenbrot und unser Vollkornbrot werden nur durch unseren Sauerteig gelockert und deshalb können wir auf Hefe verzichten.
Auch unsere restlichen Sauerteig-Produkte brauchen nur ganz wenig Hefe, weil unser Natur-Sauerteig selbst Hefekulturen bildet, und somit sind sie bekömmlicher und leichter verdaulich.

Was macht Vollkornbrot aus?
Bei der Herstellung von Vollkornbroten verwendet der Bäcker ganze Getreidekörner, Vollkornschrot oder Vollkornmehl. „Vollkorn“ heißt, dass alle Bestandteile des Getreidekorns, also auch Keimling und Schale, enthalten sein müssen. Ein Produkt muss zu 90% aus Vollkorn bestehen um diese Bezeichnung tragen zu dürfen.

Ist dunkles Brot gesünder als helles?
Vollkornbrot muss nicht dunkel sein und helle Brote sind nicht automatisch ungesund.
Wir von Reisenberger Brot bieten z.B. ein helles Körnerbrot, unser Sportkorn-Brot, an, bei dem wir als Grundteig unseren hellen gesunden (ohne Hefe!) Natur-Sauerteig verwenden und ihn mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen verfeinern.